Dämmstoffe

Kombinationen (Mehrschicht - Dämmplatten)

Hartschaum - Schichtplatten

Die Platte ist zusammengesetzt aus einem Kern aus Polystyrolschaum und einer Abdeckung ein- oder beidseitig angebracht aus zementgebundener Holzwolle, einer Holzspann-, Holzfaser- oder Gipsplatte.

Mineralwoll - Schichtplatten

Die Platte ist zusammengesetzt aus einem Kern aus Miralwolle und einer Abdeckung ein- oder beidseitig angebracht aus zementgebundener Holzwolle, einer Holzspan-, Holzfaser-, Gipsfaser- oder Gipsplatte.

Holzfaser - Schichtplatten

Holzfaser - Schichtplatten bestehen aus nur extra leichten Holzfaser - Dämmplatten, verleimt mit einer einseitig aufgebrachten Holzfaser - Hartplatte oder aus zwei, oder mehreren miteinander verleimten extraporösen Holzfaserplatten.

 

Dämmstoffliste

organisch

anorganisch

natürliche Stoffe

künstliche Stoffe / Schaumstoffe

Faserstoffe / Mineralfaser-stoffe

Poröse Stoffe

  • Kork
  • Schilfrohr
  • Polystyrolschaum
  • extrudierter PS
  • expandierte PS
  • Polyurethanschaum
  • Polysocyanurat-
    schaum
  • Polyvinyl-
    chloridschaum
  • Polyethylenschaum
  • Synthese - Kautschuk
  • Steinwolle
  • Dämmputze, Spritzbeläge, Spritzputze
  • Schaumglas
  • Vermiculit
  • Perlit
  • Blähton
  • Porenbeton

pflanzliche und tierische Fasern

Holzwoll-, Span- und Holzfaser-platten

  • Baumwolle
  • Kokosfasern
  • Hanffasern
  • Schafschurwolle
  • Zellulosefasern
  • Holzwollplatten
  • Holzspannplatte
  • Holzfaserplatte

 

Baupapiere und Folien

Ölpapier (Parafinpapier), Kraftpapier, Folie

Bitumendichtungsbahnen (BDB)

Beschriftung:

1.
Buchstabe
=
Trägereinlage
2.
Zahl
=
Nenndicke (einstellig) bzw. Sortenkennziffer (zweistellig)
3.
Buchstabe
=
Art des Oberflächenschutzes
4.
Buchstabe
=
spezielle Zuordnung

 

Anwendungsgebiete

  • Dichtungsbahnen in Flachdachsystemen
  • Abdichtungen gegen drückendes und nicht drückendes Wasser
  • Abdichtungen von Ingenieurbauwerken
  • Dampfsperren und Abdichtungen gegen aufsteigende Feuchtigkeit

Die Dichtungsbahnen sind vollflächig miteinander verschweisst oder mit Heissbitumen verklebt.

Polymerbitumendichtungsbahnen (PBD)

Die Kombination von Polymeren und Bitumen erweitert die Gebrauchsspanne im hohen und tiefen Temperaturbereich und erhöht den Widerstand gegen mechanische Beanspruchungen.

Beschriftung:

1.
Buchstabe
=
Art des Polymerbitumens
2.
Buchstabe
=
Trägereinlage
3.
Zahl
=
Nenndicke
4.
Buchstabe
=
Art des Oberflächenschutzes
5.
Buchstabe
=
spezielle Zuordnung

 

Anwendungsgebiete sind gleich wie bei Bitumendichtungsbahnen.

Kunststoff - Dichtungsbahnen (KDB)

Fabrikation

  •        
Kalandrieren
Walzen
  •  
Extrudieren
Pressen
  •  
Streichen (Beschichten)
Beschichten eines Trägers (Vlies, Gewebe)

Armierung und Kaschierung

  • Armierte Bahnen
    →mittels Fasern, Fliessen oder Geweben
  • Kaschierte Bahnen
    →Erhöhung der mechanischen Festigkeit durch Papieren, Vliesen, Geweben usw.
  • mehrschichtige Bahnen
    →in einer Mehrzahl von Lagen gestrichen, Kombinationen von verschiedenen Materialien möglich

Verbindungstechniken

  • Heissluftschweissen:
    - mit Handschweissgerät
    - mit dem Automaten
  • Verklebung
  • Quellschweissen
  • Hochfrequenz- und Heizkeilschweissung

Haupteinsatzgebiete für KDB

  • Dachhaut
  • Feuchtigkeitsabdichtung
  • Wasserdampf- und Kapillarwassersperren
  • Grundwasserabdichtung
© Workbooster GmbH - workbooster.ch